Home Breslau Kulturkalender

Kulturkalender

  • Seit Jahren ist der Chansonwettbewerb für Schauspieler der Publikumsrenner. Hierbei wetteifern Schauspieler sowie Studenten von Schauspiel- und Musikschulen um die gelungenste Interpretation eines vertonten literarischen Textes. Die Veranstaltung findet alljährlich im März statt und wird begleitet von anderen Konzerten, einschlägigen Workshops und Ausstellungen. Tel. 344 28 16, www.impart.art.pl, www.ppa.art.pl, impart@impart.art.pl
  • Das Internationale Musikfestival „Eurosilesia" geht für gewöhnlich im April-Mai in Wroclaw, Brzeg und anderen schlesischen Städten über die Bühne. Hierbei handelt es sich um Konzertreihen mit sinfonischer und Kammermusik, Gesangsabenden und Ausstellungen. Tel./Fax 789 42 31, www.eurosilesia.md4.pl, msfm@polbox.com
  • Im gleichen Monat kommen aber auch die musikalischen Feinschmecker auf ihre Kosten, denn beim „Mai mit Alter Musik" wird auf historischen Originalinstrumenten oder deren Kopien nach alten Partituren Musik der Vorklassik gepflegt. www.universitas.wroclaw.pl, maj@universitas.wroclaw.pl
  • „Wratislavia Cantans" bedarf inzwischen in Europa kaum mehr einer Eigenwerbung, denn wer würde das Oratorien- und Kantatenfestival nicht kennen? Es findet Jahr für Jahr in zwei Abschnitten - im Juni und im September, statt. Als Begleitveranstaltungen werden Lehrgänge für Orgelmusikinterpretation, Gesangskurse, Kunstausstellungen und wissenschaftliche Symposien zur Theorie und Praxis der Oratorien- und Kantatenmusik geboten. Tel. 342 72 57, Fax 3430833, www.wratislavia.art.pl, office@wratislavia.art.pl
  • Das Kammermusik-Festival „Abende im Arsenal" findet Ende Juni Anfang Juli auf dem reizvollen Hof des Breslauer Zeughauses statt. Tel./Fax 788 80 99, www.wratislavia.org.pl, fundacja@wratislavia.org.pl
  • Beim Treffen mit der Jüdischen Kultur „Simcha" erklingt jüdische Musik, vorgetragen von Solisten und Kapellen aus Polen und dem Ausland. Das Festival begleiten Theatervorstellungen, Ausstellungen, Filmvorführungen, Treffen mit herausragenden jüdischen Persönlichkeiten, Workshops in Hebräisch und Jiddisch sowie Tänze. Tel. 344 84 31, Fax 344 70 48, www.simcha.art.pl, simcha@simcha.art.pl
  • Zum Breslauer Orgelsommer in der Universitätskirche kommen Musiker aus Polen und dem Ausland und bringen an sämtlichen Juli-, August- und Sepembersonntagen das gediegene Instrument zum Klingen. Tel. 344 39 45, www.impart.art.pl, impart@impart.art.pl.
  • Die Internationalen Wiener Musikfestspiele - von Joseph Lanner bis Franz Lehar und Robert Stolz - verleihen der zweiten Oktoberhälfte Beschwingtheit und schöpfen das üppige Repertoire an Ländlern, Walzern und Operettenmelodien aus. Tel. 375 28 41, fundacja@uni.wroc.pl
  • Jüdische Musik erklingt im Rahmen der „Koncert Hadalowe" - Reihe an jedem letzten Samstag des Monats in der Synagoge Zum Weißen Storch. Tel. 344 84 31, Fax 344 70 48, www.simcha.art.pl, simcha@simcha.art.pl