Home Krakau Umgebung von Krakau

Umgebung von Krakau

Südöstlich von Krakau befindet sich das einzigartige 700-jährige Salzbergwerk von Wieliczka, das zwölf Kilometer von der ehemaligen Hauptstadt Polens entfernt liegt und zusammen mit dem alten Krakau von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurde. Dort kann man auch heute noch zusehen wie Salz abgebaut wird. Am interessantesten ist jedoch das unterirdische Bergwerksmuseum mit einer atemberaubenden Galerie von Kunstwerken aus Salz, die von der Natur und den begabten Händen der Bergleute geschaffen wurden. Überall entzücken von Wasser und Luft märchenhaft gestaltete Salzkristalle sowie das geheimnisvolle Reich der Stollen, Kammern, Kapellen und unterirdischen Salzseen. Hier, tief unter der Erde, befindet sich auch ein Sanatorium, wo Beschwerden des Atmungssystems, des Bewegungsapparates und Rheumatismus behandelt werden. Zu den großen Touristenattraktionen gehört ebenfalls Zakopane, die 100 km von Krakau entfernte, am Fuße der Tatra gelegene Winterhauptstadt Polens. Als Zakopane Anfang des vorigen Jahrhunderts als Ferienort entdeckt wurde, hat man bestimmt nicht vermutet, dass es schon bald als ganzjähriges Fremdenverkehrszentrum bekannt wird. Ende Sommer findet hier das Internationale Festival der Gebirgsländer statt, und im Winter werden vom Internationalen Skiverband FIS u.a. der Silvesterlanglauf, der Kontinentalpokal und die Polnischen Skimeisterschaften organisiert. Sehr interessant sind auch die internationalen Studenten-Sportmeisterschaften, die unter der Bezeichnung Winter-Universiaden bekannt geworden sind. Zakopane hat sich ebenfalls als Kurort einen Namen gemacht und präsentiert eine mannigfaltige Bergbewohnerkultur.