Home Das muss man gesehen haben! Poznan / Posen

Poznan / Posen

Wiege des polnischen Staatswesens

Das touristische Stadtzentrum bildet der Altmarkt mit wertvollen Bauwerken und zahlreichen Museen. Im wunderschönen Rathaus mit hübschen Loggien ist das Stadtmuseum untergebracht. Ganz in der Nähe befindet sich das Musikinstrumentenmuseum. Nur einen Katzensprung vom Marktplatz entfernt erhebt sich die Pfarrkirche, eines der wertvollsten Barockgotteshäuser in Polen mit reicher Innenausstattung. Orgelkonzerte. Im ehemaligen Königsschloss auf der Anhöhe lädt das Museum für Gebrauchskunst ein und am Hang die barocke Franziskanerkirche. Auf der Dominsel (Ostrow Tumski) wurde im Jahre 966 der erste polnische Herrscher, Mieszko I., getauft. Im Kellergewölbe des gotischen Doms sind Reste von Gotteshäusern aus dem 10. und 11. Jh. sowie die Grabmäler der ersten Piasten zu besichtigen. Poznań hat sich auch durch die internationale Messe einen Namen gemacht und ist durch sein reiches Kulturleben bekannt. Hervorzuheben sind die berühmte Oper, das Polnische Tanztheater sowie andere Bühnen, Kabaretts, Männer- und Knabenchöre, der Henryk-Wieniawski-Violinwettbewerb und das Theaterfestival „Malta“. Den Erholungssuchenden und Sportfreunden sind zahlreiche Ferienhotels an den Seen Strzeszynek, Kiekrz und Maltanskie sowie eine Regattastrecke und ein ganzjähriges Skizentrum am See Maltanskie zu empfehlen.

Touristisches Informationsbüro, Poznan Stary Rynek 59/60, Tel. +(48-61) 852 61 56, Fax 855 33 79;

Städtisches Informationsbüro, Poznan, ul. Ratajczaka 44; Tel. +(48-61) 851 96 45, 94 31, Fax 856 04 54; www.cim.poznan.pl